English Version

 

Elmar Weixlbaumer

blank
Share |

ElmarWeixlbaumer
Elmar Weixlbaumer

Billionaires Club

BillioniersClub



Warum Ungleichheit unvermeidbar* ist und wie wir von der neuen Geldelite systematisch ausgeschlossen werden

(* Dr. Wo: Der Autor zeigt, dass sie vermeidbar ist.)

 

500 Seiten, Buch und Kindle-e-Book
Preis: € 22.00 bzw.
ISBN: 978-3-902991-20-1
Erschienen: Goldegg Verlag September 2014

“Wenn wir nach einem Rezept suchen, das die explodierenden Vermögen einer Elite einzudämmen versucht, bleibt nur ein Mittel: die Reichen zu enteignen und die Ursache zu beseitigen, also den Reichen das exponentielle Wachstum ihrer Vermögen zu verderben. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Wenn mich der Reichtum mancher Menschen stört, dann muss ich ihnen ihr Geld wegnehmen und sie daran hindern, wieder reich zu werden. Keine laue Diskussion, kein Bettelbrief – wie unlängst dem österreichischen Vizekanzler eingefallen ist – werden irgendetwas daran ändern. Wer nicht gezwungen wird, gibt nichts her.”

Aus dem Vorwort von Franz Josef Radermacher:

“... die Herausarbeitung der extremen Ungleichheitsverteilung beim Wohlstand, die auch Gegenstand des vorliegenden Buches von Elmar Weixlbaumer ist. Über eine im Mittel 4–5%ige jährliche Rendite auf Vermögen führt dies zu erheblichen Einnahmen bei 1% bzw. erst recht einem Promille der Bevölkerung, was die Einkommensverteilung völlig durcheinander wirbelt. Die Situation verschärft sich, wenn das Wachstum zurück geht, was Piketty für die Zukunft erwartet und viele sich aus Nachhaltigkeitsgründen erhoffen. Denn immer, wenn es wenig wächst, dominiert altes Vermögen im Verhältnis zu neuer Wertschöpfung. Hinzu kommt: Die Verteilungssituation verschärft sich auch deshalb, weil bis heute eine adäquate Besteuerung der Einnahmen aus Vermögen nicht gelingt. D. h. dass da, wo am meisten ist, es am schnellsten wächst und dieses Wachstum nicht adäquat besteuert wird. Diese Prozesse führen fast unvermeidlich zu dem im Buch von Elmar Weixlbaumer beschriebenen Phänomen der Herausbildung eines neuen »Geldadels«. Es ist ein großes Verdienst von Elmar Weixlbaumer , dass er diese Zusammenhänge aus einem bestimmten Blickwinkel unabhängig erschließt. Er beschreibt und erklärt die Phänomene, wobei er in seinen Ausführungen teilweise eine fast schon resignative Position einnimmt, d. h., er sieht die Entwicklung als unvermeidbar und unumkehrbar und erwartet am Ende die Rückkehr einer feudalen Gesellschaft, wie in der früheren Adelswelt mit rechtlich fixierten Barrieren zwischen den gesellschaftlichen Gruppen und der völligen Trennung der sozialen Sphären.”

Inhaltsverzeichnis:

Geleitwort Univ.- Prof. DDr. Franz Josef Radermacher
Geleitwort Univ.- Prof. DDr. Giacomo Corneo
Der Billionaires Club: reich, mächtig und exklusiv
Was Sie in diesem Buch erwartet
1. Gläserne Mauern
2. Gleich, gleicher, gerechter?
3. Wie arm ist arm? Wie reich ist reich?
4. Die Welt spaltet sich – sie muss!
5. Der Turbo für die Reichen
6. Explodierende Vermögen
7. Sandkastenspiele
8. Geld allein macht auch nicht glücklich …
9. Wer nicht dabei ist, hat verloren
10. Können wir Ungleichheit vermeiden?
Mein Dank
Anhang

Google-Suche in www.meudalismus.dr-wo.de (mit Werbeanzeigen)

Loading

DEN DEUTSCHEN MEUDALHERREN

Mittelschicht?
Der Farbbalken
unten zeigt die
Gesellschafts-
schichten anhand
der aktuellen
Zahlen zu M1.
Weitere Infos
       
Zur Erläuterung anklicken!
Aktuelle Zahlen (Dezember 2016):
Geldmengen pro Haushalt /
 Veränderung p.a.:

Bar: 6.084,15 €
Sichteinlagen (Girokonto, Tagesgeld)
  : 46.904,99 €
M1: 52.989,14 € / +7,5%
Spareinlagen, Festgeld
  : 20.764,21 €
M2: 73.753,35 € /  +5,3%
M3: 74.764,90 € /  +5,2%
Vermögen & “Stundenlohn”
des reichsten Deutschen:

17,10 Mrd. € / 479.045 €
Die 60 DM Kopfgeld 1948
entsprechen heute:

 8.837,23 €
Der Monatslohn, um heute die Kaufkraft
der 60 DM von damals zu erhalten:

17.674,47 €
Der Bruttostundenlohn aller 
Arbeiter vom Dez. 1948
entspricht heute:
166,43 €
Geldumlaufgeschwindigkeit:
sinkt 2016 dramatisch auf 1,43
(1981 noch 6,56)
Aktuelle Themen:
Krisenpolitik - eine unendliche Geschichte
Elmar Weixlbaumer, Billionaires Club
 

50 Jahre nach
Ludwig Erhard
»Wohlstand für Alle«:


*Dr. Jürgen Borchert, Vorsitzender Richter am Hessischen Landessozialgericht
Weitere Infos

 


Die Bücher sind vergriffen.
Sie erhalten sie als
PDF-Datei geschenkt:


Wie der Nil in der Wüste
2007 und 2009 als PDF
 
PDF

Was auch Sie tun können!

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
feudalismus-e-group
twitter.com/DrWo
Facebook: Meudalismus

 XING: Meudalismus

Stimmen Sie ab auf der Internetseite der Bundeskanzlerin!

Zeigen Sie Flagge
mit einem T- oder Polo-Shirt und passendem Spruch!

Zum Vergrößern anklicken!Zum Vergrößern anklicken!
*Damit läuft Dr. Wo in Karlsruhe herum.

Sie erhalten das “Shirt” schon mit vorbereitetem Text u. a. bei
www.shirtway.de
www.shirtpainter.com
 

Vorsicht Satire!

“Der Feudalismus von heute ist ein Feudalismus mit menschlichem Gesicht.”


Der Aufschwung ist da!


“Die richtigen Fragen

Die Anstalt vom 05.04.2016 fast nur der Kritik am modernen Feudalismus gewidmet: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2678346/Die-Anstalt-vom-5-April-2016?flash=off