English Version

 

Angelika M. Wohofsky

blank
Share |

wohofskyWie der Nil in der Wüste

02.03.2010

Von Angelika M. Wohofsky, Wirtschaftsjournalistin, Redakteurin und Lektorin

Wie der Nil in der Wüste

Ein Wortbild, das am besten die Umverteilung des Geldes von armen Menschen zu immer reicher werdenden Vermögenden beschreibt. Wozniewski zeigt anhand von Beispielen, wie eine anfangs gleiche Menge Geldes durch kapitalistische Wirtschaftsform innerhalb von vier Jahrzehnten zu rund zehn Prozent der Bevölkerung wandert. Das geht auf Kosten der Masse, sodass ein Mittelstand heute in Wirklichkeit nicht mehr existiert. Der Autor vergleicht diesen Vorgang mit dem Spiel Monopoly. Hat man einmal die Schlossstraße und das Parkhotel erstanden, kann man gar nicht mehr anders, als reich zu werden. Das Geld vermehrt sich auch ohne produktiver körperlicher Arbeit. Wie das Spiel selbst endet somit kapitalistisches Wirtschaften im Konkurs der Masse zugunsten einer Handvoll Profiteure. Der Crash ist also vorprogrammiert. Nicht die Basisinnovationen der Kondratieffzyklen sind also Auslöser eines neuen Wirtschaftswachstums, sondern der (natürliche) zyklische Zusammenbruch des Nils. Die Lösung bietet Wozniewski, indem man Regeln dem kapitalistischen Wirtschaften auferlegt. Man könne das mit dem Spiel Monopoly ebenfalls im Kleinen probieren: Man lege einfach eine Obergrenze des Vermögens der Spieler fest. Was drüber hinaus eingenommen wird, muss den anderen Spielern verfügbar gemacht werden. Das “Dumme” daran ist, dass man dann unendlich lange spielen kann, ohne dass es Verlierer und Gewinner gibt.

Der 1959 geborene Autor ist selbständiger Rechtsanwalt für Bank-, Kapital- und Insolvenzrecht. Er sagt, dass die Zeichen auf Sturm für den Wirtschaftsliberalismus stehen und wir “Gefangene unseres Denkens” sind. Selbst Kleinkredite würden ebenfalls nur das feudale System aufrecht erhalten. Wozniewski bezeichnet diesen modernen Feudalismus als “Meudalismus”. Ein Buch, das auf packende Weise die Mechanismen einer ungeregelten Finanzwirtschaft offen legt. Wer sich immer schon die Frage gestellt hat, warum das Geld einfach nicht reicht, obwohl so viel Geld wie nie zuvor in Umlauf ist, darf sich von diesem Buch desillusionieren lassen.

 

Harald Wozniewski: Wie der Nil in der Wüste. Der moderne Feudalismus in Deutschland - Meudalismus. Eine gesellschaftskritische Studie.  BoD 2007, 208 Seiten, broschiert.

Harald Wozniewski: Wie der Nil in de Wüste. Der moderne Feudalismus in Deutschland - Meudalismus (Ergänzungsband 2009). BoD 2009, 77 Seiten, broschiert. [Der Ergänzungsband ist nur nach Lektüre des ersten Buches verständlich und geht auf die Wirtschaftskrise näher ein.]

 


Sie sind Journalist und möchten über das Buch schreiben?
Für Ihre journalistische Arbeit können Sie bei BoD online kostenlose Rezensionsexemplare bestellen http://www.bod.de/index.php?id=272

Google-Suche in www.meudalismus.dr-wo.de (mit Werbeanzeigen)

Loading

DEN DEUTSCHEN MEUDALHERREN

Mittelschicht?
Der Farbbalken
unten zeigt die
Gesellschafts-
schichten anhand
der aktuellen
Zahlen zu M1.
Weitere Infos
       
Zur Erläuterung anklicken!
Aktuelle Zahlen (Dezember 2016):
Geldmengen pro Haushalt /
 Veränderung p.a.:

Bar: 6.084,15 €
Sichteinlagen (Girokonto, Tagesgeld)
  : 46.904,99 €
M1: 52.989,14 € / +7,5%
Spareinlagen, Festgeld
  : 20.764,21 €
M2: 73.753,35 € /  +5,3%
M3: 74.764,90 € /  +5,2%
Vermögen & “Stundenlohn”
des reichsten Deutschen:

17,10 Mrd. € / 479.045 €
Die 60 DM Kopfgeld 1948
entsprechen heute:

 8.837,23 €
Der Monatslohn, um heute die Kaufkraft
der 60 DM von damals zu erhalten:

17.674,47 €
Der Bruttostundenlohn aller 
Arbeiter vom Dez. 1948
entspricht heute:
166,43 €
Geldumlaufgeschwindigkeit:
sinkt 2016 dramatisch auf 1,43
(1981 noch 6,56)
Aktuelle Themen:
Krisenpolitik - eine unendliche Geschichte
Elmar Weixlbaumer, Billionaires Club
 

50 Jahre nach
Ludwig Erhard
»Wohlstand für Alle«:


*Dr. Jürgen Borchert, Vorsitzender Richter am Hessischen Landessozialgericht
Weitere Infos

 


Die Bücher sind vergriffen.
Sie erhalten sie als
PDF-Datei geschenkt:


Wie der Nil in der Wüste
2007 und 2009 als PDF
 
PDF

Was auch Sie tun können!

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben?
feudalismus-e-group
twitter.com/DrWo
Facebook: Meudalismus

 XING: Meudalismus

Stimmen Sie ab auf der Internetseite der Bundeskanzlerin!

Zeigen Sie Flagge
mit einem T- oder Polo-Shirt und passendem Spruch!

Zum Vergrößern anklicken!Zum Vergrößern anklicken!
*Damit läuft Dr. Wo in Karlsruhe herum.

Sie erhalten das “Shirt” schon mit vorbereitetem Text u. a. bei
www.shirtway.de
www.shirtpainter.com
 

Vorsicht Satire!

“Der Feudalismus von heute ist ein Feudalismus mit menschlichem Gesicht.”


Der Aufschwung ist da!


“Die richtigen Fragen

Die Anstalt vom 05.04.2016 fast nur der Kritik am modernen Feudalismus gewidmet: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2678346/Die-Anstalt-vom-5-April-2016?flash=off